Seiteninhalt

Grundsteuer: Informationen zur Feststellungserklärung 2022

Die Grundsteuer wird künftig neu berechnet. Grund hierfür ist die Grundsteuerreform. Damit das Finanzamt Ihr Grundstück neu bewerten kann, müssen Sie eine sogenannte Feststellungserklärung abgeben. Die Feststellungserklärung muss elektronisch über "ELSTER" eingereicht werden, dies ist ab dem 01.07.2022 möglich. Die Abgabefrist für die Feststellungserklärung endet am 31.10. 2022.

Bei Fragen zur Feststellungserklärung wenden Sie sich bitte an das Finanzamt Ludwigsburg.

Abgabe der Feststellungserklärung ist frühestens ab 1. Juli möglich

Für die Feststellungserklärung benötigen Sie die Bodenrichtwerte zum 01.01.2022. Diese liegen ab dem 01.07.2022 vor. Sie können Ihre Feststellungserklärung deshalb frühestens am 01.07.2022 machen und beim Finanzamt einreichen.

Ab dem ersten Juli können Sie die Bodenrichtwerte und weitere notwendige Daten online im landesweiten Portal BORIS BW abrufen. Bodenrichtwerte können Sie auch in unserer Bodenrichtwertkarte einsehen.

Die Bodenrichtwerte müssen durch Auswertung von Verträgen aus dem Jahr 2021 ermittelt, aufbereitet und vom Gutachterausschuss beschlossen werden. Deshalb gibt es die die benötigten Bodenrichtwerte erst ab dem 01.07.2022.

Auskünfte zu den Bodenrichtwerten erteilt Ihnen gerne die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses, Wilhelmstraße 5, 71638 Ludwigsburg, Telefon: 07141 910-4620.