Umnutzung Villa Ulmer

Kurfürstenstraße 2, 71636 Ludwigsburg


Umnutzung für Kinderbetreuung

Projektdaten

Bauherrin: Stadt Ludwigsburg
Konzept, Projektsteuerung: Fachbereich Hochbau und Gebäudewirtschaft
Entwurf, Planung, Bauleitung: Fachbereich Hochbau und Gebäudewirtschaft
Baukosten: 613.000 Euro
Bauzeit: September 2021 bis Dezember 2022

Projektbeschreibung

Teilnutzung Kulturdenkmal für Kinderbetreuung

Das Kulturdenkmal „Villa Ulmer“ wurde 1912 als Wohnhaus für den Hofdruckereibesitzer Moritz UImer errichtet. Ab den 1970ern bis 2020 befand sich im Erd- und Untergeschoss die Seniorenbegegnungsstätte. Im Obergeschoss und Dachgeschoss sind aktuell drei Wohnungen untergebracht.

Durch den Umzug der Begegnungsstätte in die Stuttgarter Straße sind die Räumlichkeiten im Erdgeschoss mit einer Nutzfläche von ca. 160 m² (plus ca. 30m² Terrasse) frei geworden. Die Nutzung der Holzwerkstatt im Untergeschoss durch die Seniorenbegegnungsstätte soll bestehen bleiben.

Erdgeschoss bietet Platz für eine KiTa-Gruppe

Die Größe der Erdgeschossfläche der Villa bietet ausreichend Platz für eine KiTa-Gruppe von bis zu 25 Kindern. Das benachbarte Kinder- und Familienzentrum Kindertagesheimat bietet den Vorteil der gemeinsamen Nutzung der Essensversorgung und des Freibereichs.

Die besonders schützenswerte Raumaufteilung des Kulturdenkmals eignet sich für den Platzbedarf der KiTa-Gruppe, sodass keine Änderung der Raumaufteilung notwendig wird.

Das bisherige Herrenzimmer wird zukünftig die Funktion des Eingangsbereichs mit Garderobe und Verteiler der Nutzungseinheit übernehmen. Vom Eingangsbereich gelangt man in den Gruppenraum mit Nebenraum. Ursprünglich wurden die beiden Zimmer als Wohn- und Empfangszimmer der Villa Ulmer genutzt. Ebenfalls vom Eingangsbereich gelangt man in den Mehrzweckraum - das ursprüngliche „Speisezimmer“ der Villa Ulmer.

Verbindung zu Evangelischem Kinder- und Familienzentrum

Vom Gruppenraum und vom Mehrzweckraum ist ein direkter Zugang zur Terrasse möglich. Über die Terrasse führt der Zugang zum bestehenden Spielbereich des evangelischen Kinder- und Familienzentrums.