Ein weißer Fleck in der Stadt?!

Vor dem Hintergrund der Frage, welche Bedeutung das Areal als urbaner Ort zukünftig haben kann, laden verschiedene Installationen und diskursive Formate von Studio Malta ein, über Potenziale und Entwicklungsmöglichkeiten des Areals und seiner Räume nachzudenken.

Gemeinsam mit Christian Holl (Moderation, frei04 publizistik), Andrea Schwarz (Bürgermeisterin für Stadtentwicklung, Hochbau und Liegenschaften LB), Prof. Ludger Engels (ADK BW) und Grazyna Adamczyk-Arns (IBA’27) könnt ihr im Moment der erstmaligen Öffnung des Geländes über die Potenziale des Areals diskutieren, in Installationen die Grenzen des Industriegeländes wahrnehmen und in interaktiven Stationen über die Entwicklung dieses urbanen Ortes fantasieren.

Die Illustration von Studio Malta zeigt ein Industrieareal in einer Kaffeetasse.
© Studio Malta
Die bunte Illustration von Studio Malta zeigt das Franck-Areal neben dem Bahnhof in Ludwigsburg.
© Studio Malta
Die bunte Illustration von Studio Malta zeigt das Franck-Areal aus der perspektive des Bahnhofs.
© Studio Malta

Teilt unter dem Hashtag #neulandlb Eure Erlebnisse, Entdeckungen und Eindrücke auf dem Franck-Areal in Ludwigsburg!

Franck-Areal am Bahnhof | Pflugfelder Straße 27 | 71636 Ludwigsburg

NEULAND ist ein gemeinsames Projekt der Stadt Ludwigsburg und der Wüstenrot Stiftung.