E-Mobilität in Ludwigsburg

Mit Elektroantrieb durch die Stadt

Ludwigsburg fördert alternative Konzepte wie die Elektro-Mobilität. Zu den Lademöglichkeiten im Stadtgebiet sollen in den nächsten Jahren noch weitere dazukommen. Der Ausbau konzentriert sich auf die Innenstadtbereiche, Einkaufsmöglichkeiten und Wohngebiete in den Stadtteilen.

Wo finde ich in Ludwigsburg öffentliche Ladestationen?

Gibt es in städtischen Parkhäusern Ladepunkte?

Darf ich mit meinem Elektrofahrzeug im öffentlichen Straßenraum kostenlos parken?

In Ludwigsburg können Elektromobile auf öffentlichen Parkplätzen mit Parkscheiben- oder Parkautomatenregelung innerhalb der angegebenen Parkdauer kostenlos abgestellt werden. Die Fahrzeuge müssen dazu mit einem E-Kennzeichen ausgestattet sein.

Darf ich Ladekabel über Gehwege verlegen?

Wegen der Verkehrssicherheit und der Barrierefreiheit dürfen Ladekabel nicht über den Gehweg verlegt werden, auch nicht um ein Elektrofahrzeug aufzuladen. Kommt es durch so verlegte Ladekabel zu Unfällen, kann der Verursachende wegen Verletzung der Verkehrssicherungspflicht haftbar gemacht werden.
 

Weitere Informationen zur E-Mobilität

Ist ein Elektroauto für mich das Richtige?

Sie wollen wissen, ob sich ein Elektroauto für Sie lohnt? Aufgrund von Steuererleichterungen, Preissenkungen aufgrund des steigenden Absatzes und Förderungen sind Elektrofahrzeuge trotz eines höheren Listenpreises häufig unterm Strich günstiger, als vergleichbare Verbrenner. Zum Rechenbeispiel wurden zwei Mittelklasse Fahrzeuge herangezogen (Haltedauer: 5 Jahre).

Fördermöglichkeiten beim Kauf von Elektrofahrzeugen

Der Kauf und Betrieb von Elektrofahrzeugen, sowie die Installation von Ladeinfrastruktur wird sowohl vom Bund, als auch vom Land Baden-Württemberg stark gefördert. Besonders attraktiv ist die Förderung der Anschaffungskosten durch den Bund (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle).

Für die Installation von Ladeinfrastruktur profitieren Bürgerinnen und Bürger von der des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur über die KfW. Unternehmer finden passende Angebote vom Land Baden-Württemberg (Charge@BW und LINOx BW). Weitere Informationen zu Förderprogrammen des Landes Baden-Württemberg sind auf der Seite des Verkehrsministeriums

Kann ich einen Antrag auf Installation einer öffentlichen Ladesäule vor meinem Haus stellen?

Eine Beantragung von bestimmten Standorten von Ladestationen im öffentlichen Straßenraum ist aktuell nicht möglich. Gerne dürfen Sie uns Ihren Bedarf melden emobilitaet@ludwigsburg.de und wir werden ihn beim nächsten Antrags- und Vergabeverfahren beachten.

Kann ich selbst eine private Ladestation auf öffentlichen Stellplätzen errichten?

Hierzu erhalten wir viele Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern. Leider ist es in Baden-Württemberg nicht gestattet Flächen aus dem öffentlichen Straßenraum dauerhaft zur privaten Nutzung zur Verfügung zu stellen. 

Die persönliche Nutzung von Behindertenparkplätzen stellt eine Ausnahme dar. Deshalb empfehlen wir Ihnen die Installation einer privaten Lademöglichkeit, sowie die Nutzung der öffentlichen Ladeinfrastruktur.

Ich wohne zur Miete - kann ich mir eine private Lademöglichkeit installieren?

Als Mieter muss man stets beachten, dass man sich mit sämtlichen Anliegen an den Vermieter wendet. Aufgrund der Aktualisierung des Mietrechts in 2020, muss dem Mieter, sofern technisch umsetzbar, ermöglicht werden, eine Lademöglichkeit zu installieren. Die Kosten für die Installation trägt der Nutztragende, heißt der Mieter.

Vor allem in Mehrfamilienhäusern gilt es folgende Schritte zu beachten:

  • Informieren Sie Miteigentümer und Vermieter
  • Wählen Sie für sich die geeignete Ladelösung bereiten Sie diese gut auf, um Sie in einer Sitzung der Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) vorzustellen.
  • Stellen Sie den Antrag in der Sitzung der WEG
  • WEG fasst den Beschluss
  • Installation der Lademöglichkeit

Lohnt sich die Installation einer Photovoltaik-Anlage, um mein Elektroauto zu laden?

Um eine Förderung für den Kauf eines Elektrofahrzeugs oder die Installation einer Lademöglichkeit von Bund oder Land zu erhalten wird meist das Laden mit Ökostrom oder aus anderen erneuerbaren Energiequellen vorgeschrieben. Hierfür bietet sich, sofern man noch keinen bezieht, der Wechsel zu einem Stromtarif mit Ökostrom an. Doch häufig bietet sich auch die Installation einer Photovoltaik-Anlage an. Diese generiert nicht nur Strom, um ein Elektroauto zu laden, sondern auch noch für den privaten Stromverbrauch.

Der Bau einer Photovoltaik-Anlage, mit 60-70 m² für ca. 30.000 €, wie im Beispiel, hat sich demnach innerhalb von acht Jahren refinanziert und man hat keine Kosten fürs Strom „tanken“. Mit einer Einspeisung von Strom ins Stromnetz können die Kosten sogar schon in bis zu sechs Jahren refinanziert werden.

Fördermöglichkeiten beim Neubau oder Immobilienkauf

Elektromobilität ist auf dem Vormarsch und wächst exponentiell. Allein im Jahr 2020 ist die Anzahl an Elektrofahrzeuge (inkl. Hybridfahrzeuge) um knapp 69 Prozent gestiegen. Aus diesem Grund ist es besonders für Eigentümer attraktiv in Ladeinfrastruktur im privaten Raum zu investieren.

Auch durch die attraktiven Förderprogramme von Bund und Ländern und vor allem die Förderung der KfW machen die Umsetzung im privaten besonders attraktiv.

Vorteile für Ludwigsburger Unternehmer

Durch die Elektrifizierung des Fuhrparks ergeben sich für Unternehmer eine Menge Einsparungspotenziale. Zunächst sind Elektrofahrzeuge bis zum 31. Dezember 2030 von der Kfz-Steuer befreit.

Wird Angestellten das Laden eines Elektrofahrzeugs oder S-Pedelecs während der Arbeitszeit ermöglicht, ist auch dies steuerfrei. Auch wenn Stromkosten gespart werden, wird der Ladevorgang nicht als geldwerter Vorteil versteuert, solange der Ladestrom kostenfrei, zusätzlich zum Arbeitslohn zur Verfügung gestellt wird.

Bund und Land bieten verschiedene Förderprojekte für Unternehmen und auch Privatleute an. Diese reichen von der Förderung der Anschaffungskosten, Installation der Ladeinfrastruktur, bis hin zu Betriebs- und Unterhaltskosten.

Besonders attraktiv sind die Förderung der Anschaffungskosten des Bunds (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle), sowie die Förderung der Ladeinfrastruktur durch das Land Baden-Württemberg (Charge@BW und LINOx BW). Weitere Informationen zu Förderprogrammen des Landes Baden-Württemberg sind auf der Seite des Verkehrsministeriums

Weitere Auskünfte, eine Beratung zum Thema Elektromobilität und Fördermöglichkeiten für Unternehmen und weitere Informationen erhalten Sie unter emobilitaet@ludwigsburg.de.

Ludwigsburg elektrisiert!

Die Stadt Ludwigsburg ist eine von drei Modellkommunen für Elektromobilität des Landes Baden-Württemberg gewesen und Teil der Modellregion Elektromobilität Stuttgart. 

Neben den Förderungen für die Anschaffung, den Betrieb, Unterhalt und die Ladeinfrastruktur von Bund und Land, fördert auch die Stadt Ludwigsburg die Elektromobilität.

Die Stadtverwaltung hat den eigenen Fuhrpark elektrisiert. Mittlerweile umfasst der Fuhrpark der Stadtverwaltung Ludwigsburg 40 Elektrofahrzeuge. Diese untergliedern sich in 29 PKW und 11 (Klein-) Transporter (Stand: Dezember 2020). 

Auch in den folgenden Jahren wird bei Neu- oder Wiederbeschaffung von Fahrzeugen analysiert, ob es die Möglichkeit der Elektrifizierung gibt.

Sie wollen bei der Mobilitätswende dabei sein?

Wir helfen Ihnen und beraten Sie gern. Unser Angebot:

  • Unterstützung bei der Wahl des richtigen Fahrzeugs, individuell abgestimmt auf Ihr Mobilitätsverhalten
  • Auskünfte zu öffentlicher und privater Ladeinfrastruktur
  • Beratung zur passenden Fördermöglichkeit für Ihr Vorhaben
  • Informationen zur Elektromobilität in Ludwigsburg allgemein

Ihr Ansprechpartner

Stellen Sie Ihre Anfrage per E-Mail oder vereinbaren Sie einen individuellen Beratungstermin:

Julian Pfersich
emobilitaet@ludwigsburg.de

Fachbereich Nachhaltige Mobilität
Beratung und Koordination für Elektromobilität