Unternehmensnetzwerk

Netzwerktreffen

Nachhaltige Beschaffung

Am 21. April haben sich 15 Unternehmer_innen virtuell zusammengefunden, die Geschäftsstelle des Ludwigsburger Klimabündnisses war unter corona-konformen Bedingungen beim Gastgeber, der Agentur pulsmacher, vor Ort. 

Nach der Vorstellungsrunde berichtete Jens Kenserski für die Agentur pulsmacher von den vielen vorbildlichen Nachhaltigkeitsprojekten (14,5 MB) im Unternehmen: Urban Gardening, Zuschüsse für alle, die auf ÖPNV umsteigen oder eine nachhaltigere Beleuchtung sind nur einige Punkte. Eine nachhaltige Beschaffung steht schon lange auf der Tagesordnung. Kund_innen bietet pulsmacher Ideen, wie Veranstaltungen nachhaltiger umgesetzt werden können. 

Anschließend zeigte Patrick Scholz von der Stadt Ludwigsburg (5,4 MB), wie unter den zahlreichen Gütesiegeln auf verlässliche Bewertungen zur Nachhaltigkeit von Produkten zurückgegriffen werden kann, zum Beispiel über die Bundesministeriums-Seite www.siegelklarheit.de. Die Stadt Ludwigsburg selbst hat die Nachhaltigkeit in ihre Vergabekriterien aufgenommen, eine Dienstvereinbarung verpflichtet jeden Mitarbeitenden bei der Beschaffung auf Nachhaltigkeit oder gar Cradle to Cradle zu achten. Letzteres impliziert ein Wirtschaften, das nach Möglichkeit auf die Produktion neuer Materialien verzichtet und geschlossene biologische oder technische Kreisläufe gestattet. 

Abschließend stellte Ute Kessler vom Beratungsinstitut Arqum das Projekt KLIMAfit (599 KB) vor. Mit Workshops und maßgeschneiderten Vor-Ort-Terminen begleitet Arqum, unterstützt von der Ludwigsburger Energieagentur, interessierte Unternehmen in den Einstieg in eine Klimabilanzierung.

Nachhaltige Beschaffung lohnt sich immer: Beim Treffen am 21. April berichteten Unternehmen, dass vermeintlich teurere Produkte, die im Anschaffungspreis etwas höher liegen, durch einen längeren Lebenszyklus oft langfristig günstiger sind. Ziele des Unternehmensnetzwerks im Ludwigsburger Klimabündnis sind neben dem fachlichen Input durch Expert_innen auch das gegenseitige Lernen von guten Beispielen sowie die Vernetzung für den Austausch oder auch, um Dinge gemeinsam anzugehen.

Auch bei der nachhaltigen Beschaffung könnte es zu einer gemeinsamen Lösung kommen: Im Rahmen des Treffens des Unternehmens-Netzwerks zeigten sich einige der anwesenden Unternehmen interessiert an einem Einkaufsverband für nachhaltige Beschaffung. Die Beschaffung im Verbund bietet viele Vorteile für die beteiligten Unternehmen. 

Gern bietet die Geschäftsstelle des Ludwigsburger Klimabündnisses bei der Stadt Ludwigsburg an, alle daran Interessierten miteinander zu vernetzen und somit ein von den Unternehmen selbst gesteuertes Verbundsystem zu unterstützen. Sie sind an einer Vernetzung mit anderen Unternehmen zum Ziel einer Verbundlösung zur nachhaltigen Beschaffung interessiert? Melden Sie sich gern bei uns unter klima@ludwigsburg.de!

Videoausschnitte der Veranstaltung

Hier geht es zum Video der Präsentation von Jens Kenserski, pulsmacher

Hier geht es zum Video der Präsentation von Patrick Scholz, Stadt Ludwigsburg