Ganz schön heiß hier

Beim Projekt ZURES wird untersucht, an welchen Orten es in Ludwigsburg durch die Klimaveränderungen besonders heiß wird und wo Gebiete sind, die für Kühlung sorgen. Mit diesen Erkenntnissen werden konkrete Maßnahmen abgeleitet, wie sich die Stadt gegen die zunehmende Hitze schützen kann. Im Forschungsprojekt stehen die Innen- und die Oststadt im Fokus der Untersuchungen. Aktuell läuft eine große Online-Befragung für ganz Ludwigsburg zum Thema Hitze auf www.meinlb.de/hitze - nehmen Sie gerne teil.

Umfrage Hitze in Ludwigsburg auf dem städtischen Beteiligungsportal meinLB
Flyer zur Umfrage zum Thema Hitze in Ludwigsburg. 

Die Notwendigkeit umfangreicher Maßnahmen zum Schutz des Klimas war noch nie so deutlich.  Da wir gewisse klimatische Veränderungen nicht mehr stoppen können, reichen reine Klimaschutzmaßnahmen aber nicht mehr aus. Vielmehr müssen Wege zur Anpassung an die zu erwartenden klimatischen Veränderungen gefunden werden. Heute bereits kann in südeuropäischen Städten beobachtet werden, wie sich das Klima zukünftig in Ludwigsburg auswirken könnte. Die klimatischen Verhältnisse in Städten wie Avignon in Südfrankreich oder Salamanca in Spanien entsprechen den Verhältnissen, die in Ludwigsburg gegen Ende dieses Jahrhunderts erwartet werden.

Um die Bürgerinnen und Bürger vor den Folgen der Klimaveränderungen zu schützen, muss sich die Stadt den neuen Gegebenheiten anpassen. Besonders die zunehmende Hitze stellt eine große Gefahr für unterschiedliche Bevölkerungsgruppen dar. Daher wird im Forschungsprojekt ZURES untersucht, wie sich Ludwigsburg in den nächsten Jahren entwickeln muss, damit ein gesundes Leben in der Stadt möglich bleibt.

Neben der Berechnung der klimatischen Entwicklungen mit Hilfe einer Computer-Simulation sollen auch die von der Bürgerschaft wahrgenommene Hitze in Ludwigsburg berücksichtigt werden. Das Forschungsprojekt führt daher eine große Online-Umfrage zum Thema Hitze durch, um herauszufinden, welche Orte und Strecken in Ludwigsburg als besonders belastend wahrgenommen werden. So können Maßnahmen entwickelt werden, die für eine zielgerichtete Entlastung an heißen Tagen sorgen.