Eberhard-Ludwig-Schule

Tammer Straße 28, 71634 Ludwigsburg


Brandschutz und barrierefreie Sanierung

Projektdaten

Bauherrin: Stadt Ludwigsburg
Konzept und Projektsteuerung: Fachbereich Hochbau und Gebäudewirtschaft
Entwurf, Planung und Bauleitung: Fachbereich Hochbau und Gebäudewirtschaft
Baukosten: 864.000 Euro
Bauzeit: 2017 bis 2021

Projektbeschreibung

Umsetzung der Brandschutzsanierung

Am Bildungsareal an der Tammer Straße befindet sich das 1975 erbaute „Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt Lernen“ (SBBZ). In mehreren Grund- und Hauptstufen erfolgt der Unterricht in kleinen Klassenverbänden. Von 2003 bis 2004 wurde eine Schadstoffsanierung der gesamten Schule ausgeführt. 2017 wurde dann die Umsetzung der Brandschutzsanierung beschlossen, um den rechtlichen längerfristigen Betrieb zu gewährleisten.
Aus Rücksicht auf den laufenden Schulbetrieb fanden die Bauarbeiten vorrangig in den Schulferien statt.

Zusätzlich wurde dem barrierefreien Ausbau des Schulgebäudes durch den Einbau eines Aufzugs und einer Rampe vom Gemeinderat am 28.02.2018 zugestimmt.

Bauliche Maßnahmen

Im Zuge der Sanierung sind folgende bauliche Maßnahmen vorgesehen: Der dreigeschossige Baukörper verfügt über ein offenes zentrales Treppenhaus. Der Treppenraum im Obergeschoss wird durch ein Alu-Glas-Element in F30-Qualität und Türen in T30/RS abgetrennt. Die zusätzliche Rampe vom Schulhof zum Haupteingang ermöglicht den barrierefreien Zugang zum Erdgeschoss. Die Ausstattung der Eingangstüren im EG und UG wurden mit elektrischen Türantrieben nachgerüstet. Zur Sicherung des zweiten baulichen Rettungsweges aus dem Erd- und Obergeschoss ist der Anbau einer außenliegenden Fluchttreppe erforderlich. Der Einbau eines Aufzuges in Verbindung mit der außenliegenden Fluchttreppe ermöglicht den barrierefreien Zugang zu allen Geschossen des Schulgebäudes. Die Nutzung aller Unterrichtsräume und Beratungsstellen sind damit für eine aktuelle und zukünftige schulische Anforderung garantiert.