Goethe-Gymnasium Ludwigsburg

Seestraße 32/Alleenstraße 30, 71638 Ludwigsburg


Generalsanierung

Projektdaten

Bauherrin: Stadt Ludwigsburg
Planung und Projektsteuerung: Fachbereich Hochbau und Gebäudewirtschaft
Ausführungsplanung, Ausschreibung und Bauleitung: Drei Architekten, Stuttgart
Baukosten: circa 23,2 Millionen Euro
Bauzeit: August 2015 bis 2019
Auszeichnung: "Beispielhaftes Bauen im Landkreis Ludwigsburg" 2013-2019

Projektbeschreibung

Sanierung zweier Gebäude

Der Gebäudekomplex des Goethe-Gymnasiums wurde ursprünglich in mehreren Abschnitten von 1951 bis 1957 errichtet. Er besteht aus 3 Gebäudeteilen, den Baukörpern entlang der Seestraße, der Alleenstraße und dem Turnhallengebäude am Dragonergässle. Für zwei Baukörper wurde eine Generalsanierung beschlossen, ein 1. Bauabschnitt an der Seestraße und ein 2. Bauabschnitt an der Alleenstraße. Gleichzeitig sollen auch die zur Schule gehörenden Außenanlagen saniert werden.

Bauabschnitte

Baubeginn war in den Sommerferien 2015. Der 1. Bauabschnitt wurde 2017, der 2. Bauabschnitt zum Schuljahresbeginn im September 2019, fertiggestellt und in Betrieb genommen. Die sanierten Räume des 1. Bauabschnitts werden vor Allem vom Goethe-Gymnasium genutzt. Einzelne Räume sowie der 2. Bauabschnitt stehen als Campus Räume auch den anderen Innenstadt-Schulen zur Verfügung. Als wichtiger Stadtbaustein im Grundriss von Ludwigsburg und mit prägenden plastischen Natursteinelementen und Putzreliefs ist der Komplex als erhaltenswert eingestuft.

Aktuelle Baustandards und veränderte Nutzungsbedürfnisse

Die Sanierung umfasst außen die Fassaden und Dächer, im Innern die Anpassung der Räumlichkeiten und Ausstattung an veränderte Nutzerbedürfnisse. Für eine weitgehende Barrierefreiheit wurde ein neuer Eingang an der Seestraße geschaffen und ein Aufzug über 5 Geschosse angebaut. Die komplette Haustechnik: Heizung, Lüftung, Sanitär und Elektro wurden erneuert. Dazu die betagten WC-Anlagen. Das Gebäude wird mit Fernwärme versorgt. Eine kontrollierte Be- und Entlüftung der Unterrichtsräume sorgt für eine hygienische, verbesserte Luftqualität. Weitere bauliche Maßnahmen dienen dem vorbeugenden Brandschutz und der Verbesserung der Raumakustik. Musik ist ein Schwerpunkt des Goethe-Gymnasiums.