Anerkennung

Schilling Escher Architekten

Lageplan
Perspektive

Bewertung des Preisgerichts

Die bestehenden Kasernengebäude im Wesentlichen sollen nach diesem Entwurf erhalten bleiben. Lediglich an der Hindenburgstraße wird der Verbindungsbau aus den 1930er Jahren entfernt. Die nachträgliche Aufstockung bleibt bestehen. Die Dachform wird von Walm- zu Mansarddach geändert. Die bestehende Gebäudehöhe wird nicht verändert.
Im begrünten Innenhof werden fünf kompakte, viergeschossige Wohngebäude mit Dachgeschoss vorgeschlagen. Zwei großzügige Quartiersplätze im Innenhof dienen der Durchquerung des Quartiers. Über den nördlichen Quartiersplatz wird die Fußwegeverbindung fortgeführt. Der südliche Platz wird durch eine Bäckerei im anschließenden Wohnhaus und Gastronomie im Bestandsgebäude belebt.
Die Erschließung der Häuser und die Anordnung der Grünbereiche gewährleisten ausreichend Privatsphere für die Wohnungen im Erdgeschoss. Die Punkthäuser sind durch ein zentrales, über Dach belichtetes Treppenhaus erschlossen.
Die Nutzungsverteilung ist einfach und klar: im Gebäude entlang der Hindenburgstraße wird in allen Geschossen Büronutzung vorgesehen. Die Kita ist im Erdgeschoss des verlängerten DRK- Gebäudes untergebracht. Alle weiteren Flächen dienen dem Wohnen.
Die Bestandsgebäude erfahren durch den neuen Verbindungsbau an der Hindenburgstraße gegenüber der Jägerhofallee eine unterschiedliche Behandlung. Insgesamt stellt der Entwurf dennoch eine schlüssige Lösung dar. Städtebaulich überzeugt besonders die Geschossigkeit der Bebauung am Blockrand.

Freiräume

Die gute städtebauliche Struktur wird im Freiraum konsequent fortgeführt. Das vorgeschlagene System der Fußwege vernetzt das Quartier im Inneren und bindet es an den richtigen Stellen an das öffentliche Straßen- und Wegenetz an. Der Hof ist durch die Tiefgarage vollständig unterbaut. Der alte Baumbestand kann deshalb leider nicht erhalten werden. Die neu angelegten Baumlinien im Innern sind dafür klar gesetzt. Sie unterstützen die Raumstruktur im Quartier und stärken dessen Identität.