Mensa und Kernzeiträume der Schlösslesfeldschule

Corneliusstraße 36, 71640 Ludwigsburg


Neubau

Projektdaten

Bauherrin: Stadt Ludwigsburg
Konzept und Projektsteuerung: Fachbereich Hochbau und Gebäudewirtschaft
Entwurf, Planung und Bauleitung: Freivogel Architekten, Ludwigsburg
Baukosten: circa 2,8 Millionen Euro
Bauzeit: April 2013 bis September 2014

Projektbeschreibung

Ganztagesbetreuung

Im Zuge des Ausbaus der Ganztagsbetreuung erhält die Schlößlesfeldschule einen Erweiterungsbau mit Mensa beziehungsweise Multifunktionsraum und 5 Kernzeitbetreuungsräumen. Die Mensa ist für 200 Schüler ausgelegt, die in zwei Schichten dort ihr Mittagessen einnehmen werden.

Lage in der Schule

Der Anbau entwickelt sich parallel der bestehenden Struktur im Süden des Hauptgebäudes. Der bauliche Anschluss erfolgt an dem eingeschossigen bestehenden Anbau. Im Norden ist der Anbau über ein offenes Stahlbetondach mit dem Bestandsgebäude verbunden. Durch die außen liegenden tragenden Fertigteilbetonstützen wird ein überdachter Freibereich geschaffen, der sich im Süden zu einer großen Grünfläche öffnet.

Belichtungskonzept

Das Gebäude ist dreiseitig komplett verglast. Die innen liegende Flurzone wird über eine Dachlaterne belichtet. Auf dem Flachdach aus Stahlbeton wird eine extensive Dachbegrünung aufgebracht.

Energie und Haustechnik

In der Teilunterkellerung des Sanitär- und Küchenbereichs befinden sich die Gebäudetechnik sowie die Nebenräume für das Küchenpersonal. Die Wärmeversorgung für Heizung und Warmwasser erfolgt über den bestehenden Anschluss des Schulgebäudes an das Fernwärmenetz. Die Wärme wird regenerativ im Heizkraftwerk der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim erzeugt. Die Lüftung erfolgt durch Anlagen mit Wärmerückgewinnung. Zusätzlich ist bei Bedarf eine freie Fensterlüftung möglich. Eine Nachtauskühlung über öffenbare Oberlichter ist vorgesehen.