Virtuelle Erlebnistour durch den Kürbis

Hightech im Blühenden Barock

Alexander Dais (Ludwigsburger), Jolanta Gatzanis verantwortlich fürs Innovationsnetzwerk der Stadt und BlüBa Direktor Volker Kugel sind die Ideengeber der Erlebnistour durch den virtuellen Kürbis 

Wer das Blühende Barock besucht, kann seit kurzem auch digital ins Innere eines Kürbis blicken – mit „Virtual Reality“. Noch bis zum Samstag, 5. Dezember 2020, haben alle Interessierten freitags und samstags von 11 bis 16 Uhr die Chance, sich mit der neuen Technologie vertraut zu machen und kostenlos auf Erlebnistour zu gehen.

„Virtual Reality“ bezeichnet eine durch Computertechnologie erzeugte Wirklichkeit. Anwendungen aus dem Bereich der virtuellen und erweiterten Realität entwickeln sich vom Nischenphänomen zu einer einflussreichen Zukunftstechnologie mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Eine weltweite Analyse der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers hat Ende 2019 das Ergebnis erbracht, dass aktuell rund 824.000 Jobs weltweit direkt von „Virtual Reality“ (VR) und „Augmented Reality“ (AR) beeinflusst werden.

Bis 2030 könnte sich die Anzahl der Menschen, die AR-/VR-gestützt arbeiten, auf 23,4 Millionen erhöhen. In Deutschland käme dann jeder 100. Beschäftigte, insgesamt rund 400.000 Menschen, am Arbeitsplatz mit dieser innovativen Technologie in Kontakt. Heute sind es bereits 15.000 Personen. Einsatzbereiche sind der Studie zufolge vor allem im Bereich der Gesundheit, Weiterbildung und Entwicklung, Sicherheit, dem Ingenieurswesen, der Handel- und Konsumgüterbranche und im Gaming-Sektor.

Der Ludwigsburger Alexander Dais ist fasziniert von den Themen VR, Visualisierung und Animation bei Computer-Spielen. Mitte des Jahres stellte er sich beim Innovationsnetzwerk der Stadt Ludwigsburg vor. Gemeinsam entwickelten er und Jolanta Gatzanis, verantwortlich für das Innovationsnetzwerk der Stadt, eine konkrete Idee: das Pilotprojekt „Virtual Reality-Erlebnistour durch den Kürbis“ für das Blühende Barock mit seiner weltweit größten Kürbisausstellung. Ziel der spielerischen Anwendung ist, die Zukunftstechnologie vorzustellen und Impulse zu geben.

BlüBa-Direktor Volker Kugel unterstützte das VR-Projekt von Anfang an zusammen mit seinem Kürbis-Partner Jucker Farm. Weitere Innovationsnetzwerk-Partner des Pilotprojekts „VR-Erlebnistour Kürbis“ sind neben Alexander Dais, dem Blühenden Barock und der Jucker Farm, die 3D-Designerin Tao Zhang von der Filmakademie Ludwigsburg, Andreas Hauber als Hauptentwickler, die Bechtle GmbH als Hardware- Lieferant und die Rikker Holzbau GmbH.