Lokale Agenda

Das von der UNO 1992 verabschiedeten Programm Agenda 21 ermutigte die Kommunen, ein an Nachhaltigkeit orientiertes Handlungsprogramm gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Interessensgruppen, Politik und Wirtschaft zu erarbeiten. Viele Herausforderungen und Lösungsansätze sind auf der örtlichen Ebene zu finden.

„Global denken – lokal handeln“

Bei der Lokalen Agenda Ludwigsburg mischen Bürgerinnen und Bürger seit 2002 aktiv mit, bringen ihre Kompetenzen ein und entwickeln konkrete Projekte. 

Auch neue Ideen sind willkommen.  Das Agendabüro bringt Gleichgesinnte zusammen, schafft kurze Wege in der Stadtverwaltung und unterstützt Gruppen bei der Umsetzung.

Agendagruppen finden Raum für Arbeitstreffen und auch für eigene Veranstaltungen im NaturInfoZentrum Casa Mellifera. Auch für Kinder, Schulklassen und Familien gibt es Angebote zur Bildung für nachhaltige Entwicklung, zum Beispiel das Agenda-Diplom-Programm.

Projektidee einreichen

Projekte und Agendagruppen

Nachhaltig - vielfältig - engagiert.

Hier finden Sie zu aktuellen, längerfristig angelegten Projekten mehr Informationen. Möchten auch Sie mit Spaß und Engagement an einem Projekt mitmachen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Mitglieder der Fairtradegruppe bilden mit Buchstabenwürfeln den Satz wir sind Fairrückt

Fairer Handel braucht unser Engagement in Ludwigsburg! Fairtade - ich bin dabei! Und du?

Logo Fairtrade towns. Stilisierte Stadt die mit den Worten Kampagne Fairtrade Towns überschrieben ist ist

Gemeinsam den Fairen Handel stärken. Ludwigsburg trägt seit 2011 den Titel Fairtade-Stadt.

Trauerweide mit dem Schriftzug Grünzug Ludwigsburg-Pflugfelden Patenschaft

Der Grünzug Ludwigsburg-Pflugfelden grenzt mit seinen parkähnlichen Grünflächen an ausgedehnte Felder und lädt zur Erholung ein.

Zwei Kröten werden auf einer Hand gehalten

Das Agendabüro organisiert das bürgerschaftliche Engagement beim Amphibienschutz in Ludwigsburg.

Logo der Solarinitiative, das einer Sonne nachempfunden ist.

Wollen Sie sich an einem Solar-Projekt beteiligen oder Ihre eigene private Anlage bauen?

Logo mit zwei Fußabdrücken und dem Word Kids

Für und mit den Kleinsten macht nachhaltiges Leben vor allem Spaß - nichts müssen, sondern wollen!

Junge Setzlinge werden gegossen

Städte können dem Klimawandel entgegenwirken, wenn sie der Natur und dem natürlichen Anbau von Lebensmitteln wieder mehr Raum bieten.

Eine von einem Kind gemalte Sonnenblume bietet mit seinen Blättern einen Unterschlupf

Den Bezug zur Natur und Umwelt bei Kindern wieder wecken, dies haben sich die Ludwigsburger Umweltpatinnen und -paten zur Aufgabe gemacht.

Kinderzeichnung eines Busses mit vielen Füßen

Zu Fuß, mit Roller, Dreirad, Fahrrad unterwegs zur Kita, zur Schule und im Alltag - ohne Auto!

Aktionskoffer zum Thema Wasser

Mit offenen Augen die Natur vor Ort entdecken! Ein Angebot, nicht nur für kleine Leute.

Obstbaumwiese im Herbst

Eine Streuobstwiese in Oßweil soll gemeinsam ökologisch bewirtschaftet werden.

NaturInfoZentrum Casa Mellifera

Bienen, Lößlehm, Wechselkröte, der Grünzug Ludwigsburg Neckar und die Eisspeichertechnik

Das sind einige der Themen eines abwechslungsreichen Bildungsangebots für Jung und Alt, die sich direkt aus der Umgebung des NaturInfoZentrums erschließen.

Durch die Kooperation mit dem Imkerverein Ludwigsburg e.V.,der Stadt Ludwigsburg, der Hochschule für Technik Stuttgart und der Ludwigsburger Energieagentur wurde ein Zentrum für Bildung für nachhaltige Entwicklung geschaffen.